Angebote zu "Uhren" (16 Treffer)

ZEIT-Chronometer »H2 Hamburg« ohne Koordination...
Bestseller
4.450,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der ZEIT hat Andreas Hentschel in seiner international angesehenen Manufaktur HENTSCHEL Hamburg eine Armbanduhr gefertigt, die absolut einzigartig ist: 1946, das ZEIT-Gründungsjahr, zieht sich durch die feinen Details dieser überaus eleganten Uhr. Angefangen beim Uhrenherz, verwendete Andreas Hentschel für den ZEIT-Chronometer »H2 Hamburg« ein Kaliber mit Handaufzug, das auf einem originalen, unbenutzten historischen Manufakturkaliber aus dem Jahr 1946 basiert. Aufwendig wurde es von Hand mit feinregulierten Uhrwerk-Komponenten veredelt. Die Gestaltung des besonders flachen und sehr robusten »Tresor«-Edelstahlgehäuses entspricht der Originalvorlage einer Armbanduhr aus den 1940er Jahren, optional werden in feiner Gravur seitlich die geografischen Koordinaten des Zeitverlages aufgebracht. Auch das cremeweiß versilberte Zifferblatt mit silbernen erha...

Anbieter: ZEIT Shop
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
IRON ANNIE Chronograph D-Aqui, 5686-4
271,97 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Im Dezember 1984 startete die "Iron Annie" ihren 8.000 km langen Überführungsflug von Florida nach Hamburg. Heute noch können sich jährlich bis zu 10.000 Passagiere daran erfreuen, mit der D-AQUI einen Rundflug zu erleben. Auch Piloten des Alltags kann dieses faszinierende Erlebnis mit Hilfe des Chronographen von Iron Annie nähergebracht werden. Das liebevoll gearbeitete, klassisch-elegante Zifferblatt greift die Wellblechstruktur der legendären JU52 auf und macht die Herrenuhr somit zu einem unverwechselbaren Meisterwerk des Uhrendesigns. Um eine leichte Ablesbarkeit zu gewährleisten sind die Zeiger mit SuperLuminova belegt, das Datum hingegen gewährleistet dies durch ein Großdatum. Das handgenähte Lederarmband des Chronographen trägt stolz die Schriftprägung „Iron Annie“ durchs Leben. Die Uhren von Iron Annie stammen vom gleichen Hersteller wie die Zeppelin Uhren.

Anbieter: Baur Versand
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
ZEIT-Sonderedition GENESIS »AURA«, Armbanduhr
Top-Produkt
1.980,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Schlichte Eleganz in unvergleichlicher Qualität: die GENESIS » AURA« Ein Meisterstück in stilvoll-klarem Design für Liebhaber erlesener Armbanduhren: die GENESIS » AURA« exklusiv in feinster Handarbeit hergestellt für die Leser der ZEIT. Auf einzigartige Weise verbindet dieser hochwertige Zeitmesser aus der Hamburger Manufaktur GENESIS zeitlose Eleganz mit präziser Uhrmacherkunst. Die mehrfach ausgezeichnete Uhrmacherin Christine Genesis fertigt diese auf nur 50 Stück limitierte Uhr von Hand und aus allerbesten Materialien. Nur in dieser Sonderedition erstrahlt das Zifferblatt in einem edel schimmernden Grau. Ein feiner Sonnenschliff und ein eigens angefertigter Transparentlack lassen das Licht in einem lebendigen Spiel reflektieren. Sie verleihen der GENESIS »AURA« ihre unverwechselbare Ausstrahlun...

Anbieter: ZEIT Shop
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
IRON ANNIE Chronograph D-Aqui, 5686-4
271,97 € *
zzgl. 6,00 € Versand

Im Dezember 1984 startete die "Iron Annie" ihren 8.000 km langen Überführungsflug von Florida nach Hamburg. Heute noch können sich jährlich bis zu 10.000 Passagiere daran erfreuen, mit der D-AQUI einen Rundflug zu erleben. Auch Piloten des Alltags kann dieses faszinierende Erlebnis mit Hilfe des Chronographen von Iron Annie nähergebracht werden. Das liebevoll gearbeitete, klassisch-elegante Zifferblatt greift die Wellblechstruktur der legendären JU52 auf und macht die Herrenuhr somit zu einem unverwechselbaren Meisterwerk des Uhrendesigns. Um eine leichte Ablesbarkeit zu gewährleisten sind die Zeiger mit SuperLuminova belegt, das Datum hingegen gewährleistet dies durch ein Großdatum. Das handgenähte Lederarmband des Chronographen trägt stolz die Schriftprägung „Iron Annie“ durchs Leben. Die Uhren von Iron Annie stammen vom gleichen Hersteller wie die Zeppelin Uhren.

Anbieter: Im walking
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
SOMPEX Hamburg Wanduhr D.35cm UHREN
Empfehlung
48,69 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Batteriebetrieb 1x AA nicht inkl.

Anbieter: Zurbrüggen
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
IRON ANNIE Chronograph »D-Aqui, 5686-4«
271,97 € *
ggf. zzgl. Versand

IRON ANNIE: Im Dezember 1984 startete die "Iron Annie" ihren 8.000 km langen Überführungsflug von Florida nach Hamburg. Heute noch können sich jährlich bis zu 10.000 Passagiere daran erfreuen, mit der D-AQUI einen Rundflug zu erleben. Auch Piloten des Alltags kann dieses faszinierende Erlebnis mit Hilfe des Chronographen von Iron Annie nähergebracht werden. Das liebevoll gearbeitete, klassisch-elegante Zifferblatt greift die Wellblechstruktur der legendären JU52 auf und macht die Herrenuhr somit zu einem unverwechselbaren Meisterwerk des Uhrendesigns. Um eine leichte Ablesbarkeit zu gewährleisten sind die Zeiger mit SuperLuminova belegt, das Datum hingegen gewährleistet dies durch ein Großdatum. Das handgenähte Lederarmband des Chronographen trägt stolz die Schriftprägung „Iron Annie“ durchs Leben. Die Uhren von Iron Annie stammen vom gleichen Hersteller wie die Zeppelin Uhren.

Anbieter: Neckermann
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Wanduhr Hamburg
Bestseller
46,99 € *
ggf. zzgl. Versand

​Willkommen in Deinem neuen Zuhause – Willkommen bei Home24 Es ist Zeit für frischen Wind in Deinem Zuhause? Wir bei Home24 sind täglich auf der Suche nach neuen Wohnideen. Dieser Artikel ist ein Neuzugang in unserem umfangreichen Sortiment. Neben der exzellenten optischen Präsentation unserer Produkte ist uns eine detaillierte Beschreibung der Produkte besonders wichtig. Alle relevanten Informationen für diesen Artikel kannst Du schon jetzt unseren Produktdetails entnehmen..

Anbieter: Home24.de
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Ich getraue mich ins Leben vorzudringen
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit strahlenden Augen und voller Stolz nahmen am 20. Oktober 2005 im Literaturhaus Hamburg die Autoren des Schreibwettbewerbs "Ich getraue mich ins Leben vorzudringen" Blumen und eine Ausgabe des druckfrischen Buches entgegen. Den Schreibwettbewerb hatten die Elbe-Werkstätten mit Unterstützung der Aktion Mensch sowie von "Books on Demand" initiert. Bei der Lesung stellte Schauspielerin Nina Petri eine Auswahl von Geschichten und Gedichten vor. Die Laudatio sprach Irene Stratenwerth, Jurymitglied und Redakteurin der Frauenzeitschrift "Brigitte", welche auch die Preisträger auszeichnete. Der Titel des Buches, "Ich getrau mich, ins Leben vorzudringen", ist ein Zitat des Südtiroler Schriftstellers Georg Paulmichl. Seine Werke und die Texte der Zeitschrift Ohrenkuss waren Anregung zu einem ungewöhnlichen Vorhaben: Einem Literaturwettbewerb ausschließlich für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung. Finanziell wurde der Wettbewerb von der Aktion Mensch und Books on Demand unterstützt, ideell eine Reihe von Organisationen der Behindertenhilfe sowie das Literaturhaus Hamburg. Die hohe Beteiligung mit Hunderten von Einsendungen zeigte, dass der Wettbewerb die Tür zu einer verborgenen Schatzkammer öffnete, hinter der viele Edelsteine schlummern: Außergewöhnliche, authentische, fantasievolle und nachdenkenswerte Texte, die auf ihre Leser warten. Eine siebenköpfige Jury hat die Einsendungen gesichtet und die Auswahl der Beiträge getroffen, die in diesem Buch zu finden sind. Sie geben einen direkten Zugang zur Individualität, zum Denken und Fühlen von Menschen mit geistiger Behinderung. Um den ursprünglichen Charakter der Texte zu bewahren, wurde auf Korrekturen verzichtet. Lassen Sie sich von den Texten einfangen. Sie werden, wie gut Literatur das vermag, Ihr Herz erreichen. Die Autoren: Gustav Lechner: auch manchmal mit schimpfen Sebastian Poerschke: Gefährliche Monsterkinder Josef Obrowski: Es gibt wenig sinn für werdende ausserirdische Marc Harwig: Es war einmal Klaus Mattern: Menschen wie die Uhren Sharam Mostafawy: Das Logbuch der Gedankenreise des Sharam M Martin Walter: Wehmut Julia Conrads: Das Leben mit meiner Behinderung und den vergleich mit meiner schwester die nicht Behindert ist Beatrice Burr: Silbermond Julia Bertmann: Als ich noch Kleiner War Rita Ramsbrock: Werkstatt Barbara Piffrader: ich freu mich über Guiliana Castlunger: weil ich liebe Simone Treutterer: Die Beerdigung von meinen Papa - 24.9.2004 Markus Machewka: Schneewittchen Martin Walter: Die Geschichte vom Gerhard Schröder Martin Walter: Joschka Fischer Stephanie Patzelt: Deswegen war ich traurig Manuela Achtziger: Ich getraue mich ins Leben vorzudringen Günther Profanter: musik macht mich fröhlich auch durch traurigkeit Achim Priester: Aus dem Tagebuch meines Hundes Farallo Gunter Thomann: Rohfassung Peter Lindenberg: Peter L. altert Daniel Noack: Manchmal denke ich Ich laufe Peter Bauerfeind: Traumgedanken, Flucht in eine andere Welt Jan Hendrik Paetz: Mein bester Freund stammt aus El Paso Edeltraut Santowski: Kunsthauer Michael Nickel: SA.T Spezial - Anti - Terror - Club Katharina Henning: Ich traue mich ins Leben vorzudringen Artur Kruszewski: Es ist nicht so wichtig Christiane Grieb: Sommerfreude Klaus Pörnbacher: im traum

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Ich getraue mich ins Leben vorzudringen
9,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit strahlenden Augen und voller Stolz nahmen am 20. Oktober 2005 im Literaturhaus Hamburg die Autoren des Schreibwettbewerbs "Ich getraue mich ins Leben vorzudringen" Blumen und eine Ausgabe des druckfrischen Buches entgegen. Den Schreibwettbewerb hatten die Elbe-Werkstätten mit Unterstützung der Aktion Mensch sowie von "Books on Demand" initiert. Bei der Lesung stellte Schauspielerin Nina Petri eine Auswahl von Geschichten und Gedichten vor. Die Laudatio sprach Irene Stratenwerth, Jurymitglied und Redakteurin der Frauenzeitschrift "Brigitte", welche auch die Preisträger auszeichnete. Der Titel des Buches, "Ich getrau mich, ins Leben vorzudringen", ist ein Zitat des Südtiroler Schriftstellers Georg Paulmichl. Seine Werke und die Texte der Zeitschrift Ohrenkuss waren Anregung zu einem ungewöhnlichen Vorhaben: Einem Literaturwettbewerb ausschließlich für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung. Finanziell wurde der Wettbewerb von der Aktion Mensch und Books on Demand unterstützt, ideell eine Reihe von Organisationen der Behindertenhilfe sowie das Literaturhaus Hamburg. Die hohe Beteiligung mit Hunderten von Einsendungen zeigte, dass der Wettbewerb die Tür zu einer verborgenen Schatzkammer öffnete, hinter der viele Edelsteine schlummern: Außergewöhnliche, authentische, fantasievolle und nachdenkenswerte Texte, die auf ihre Leser warten. Eine siebenköpfige Jury hat die Einsendungen gesichtet und die Auswahl der Beiträge getroffen, die in diesem Buch zu finden sind. Sie geben einen direkten Zugang zur Individualität, zum Denken und Fühlen von Menschen mit geistiger Behinderung. Um den ursprünglichen Charakter der Texte zu bewahren, wurde auf Korrekturen verzichtet. Lassen Sie sich von den Texten einfangen. Sie werden, wie gut Literatur das vermag, Ihr Herz erreichen. Die Autoren: Gustav Lechner: auch manchmal mit schimpfen Sebastian Poerschke: Gefährliche Monsterkinder Josef Obrowski: Es gibt wenig sinn für werdende ausserirdische Marc Harwig: Es war einmal Klaus Mattern: Menschen wie die Uhren Sharam Mostafawy: Das Logbuch der Gedankenreise des Sharam M Martin Walter: Wehmut Julia Conrads: Das Leben mit meiner Behinderung und den vergleich mit meiner schwester die nicht Behindert ist Beatrice Burr: Silbermond Julia Bertmann: Als ich noch Kleiner War Rita Ramsbrock: Werkstatt Barbara Piffrader: ich freu mich über Guiliana Castlunger: weil ich liebe Simone Treutterer: Die Beerdigung von meinen Papa - 24.9.2004 Markus Machewka: Schneewittchen Martin Walter: Die Geschichte vom Gerhard Schröder Martin Walter: Joschka Fischer Stephanie Patzelt: Deswegen war ich traurig Manuela Achtziger: Ich getraue mich ins Leben vorzudringen Günther Profanter: musik macht mich fröhlich auch durch traurigkeit Achim Priester: Aus dem Tagebuch meines Hundes Farallo Gunter Thomann: Rohfassung Peter Lindenberg: Peter L. altert Daniel Noack: Manchmal denke ich Ich laufe Peter Bauerfeind: Traumgedanken, Flucht in eine andere Welt Jan Hendrik Paetz: Mein bester Freund stammt aus El Paso Edeltraut Santowski: Kunsthauer Michael Nickel: SA.T Spezial - Anti - Terror - Club Katharina Henning: Ich traue mich ins Leben vorzudringen Artur Kruszewski: Es ist nicht so wichtig Christiane Grieb: Sommerfreude Klaus Pörnbacher: im traum

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Abhandlung über die Repassage einer Cylinderuhr
52,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was ist die Repassage von Uhren? Hierunter versteht man die Nachkontrolle von Uhren, die das Werk verlassen. Ausserdem war der so genannte Repasseur auch für Schlussarbeiten und Fehlerbehebungen zuständig. Buch über die Repassage von Uhren Das vorliegende Buch über die Repassage von Uhren ging als preisgekröntes Werk aus einem Wettbewerb 1880 hervor und wurde erstmalig 1881 von Hermann Schlag in Leipzig veröffentlicht. Im „Allgemeinen Journal der Uhrmacherkunst“ wurde das Uhrenbuch hoch gelobt und die klare und verständliche Ausdrucksweise hervorgehoben. Der Verfasser Hermann Horrmann (1856 – 1913) erlernte die Uhrmacherei in Mecklenburg und kam 1877 nach Dresden. Bereits im Alter von 24 Jahren schrieb er dieses preisgekrönte Buch über die Repassage von Uhren. Nach Stationen in Wien, der Schweiz und Paris leitete Horrmann bis 1887 die Firmenvertretung von Vacheron & Constantin in London. Nach einer kurzen Zeit bei Knoblich in Hamburg eröffnete er dann ein eigenes Geschäft in Leipzig. Horrmann war engagiert in verschiedenen Uhrmachervereinen tätig und neun Jahre lang 2. Vorsitzender des Zentralverbandes der deutschen Uhrmacher. Die Beliebtheit und Wertschätzung, die seinem Werk entgegen gebracht wurde, zeigt sich darin, dass das Buch 1910 in 3. Auflage erschienen ist. Warum ein Buch über die Repassage von Uhren? Weil diese Uhrenbuch eine wahre Fundgrube für den Reparateur von Uhren und für Uhrenliebhaber ist. Es enthält eine unglaubliche Fülle von Informationen, die für jeden unentbehrlich ist, der sich für die Uhrmacherei interessiert. Die Zylinderhemmung spielt nur eine kleine Rolle in dem Uhrenbuch, hauptsächlich geht es um die vielen kleinen Arbeiten an Uhren und die Tipps, die man dafür benötigt. Die grosse Bandbreite des Uhrenbuchs verdeutlicht am besten ein Ausschnitt aus dem Inhaltsverzeichnis: Vorbemerkungen Das Untersuchen des Werkes Das Zerlegen des Werkes Das Minutenrad Das Zerlegen des Federhauses; Bemerkungen über die Zugfeder Das Gesperr Das Berichtigen des Federhauses Die Stellung Der Aufzug am Bügel Von den Eingriffen Das Zeigerwerk Das Zylinderrad Vom Füttern der Zapfenlöcher Das Berichtigen der Eingriffe. A. Das Sekundenrad B. Das Zwischenrad Der Zylindergang Die Spiralfeder Nachsätze über die Schrauben und Kloben Das Reinigen der Uhr Das Zusammensetzen Das Regulieren Die Repassage des Ankerganges Bemerkungen über Savonnette-Gehäuse

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Die Reise nach Braunschweig: Ein komischer Roman
1,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: 'Die Reise nach Braunschweig: Ein komischer Roman - Vollständige Ausgabe' ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Freiherr Adolph Franz Friedrich Ludwig Knigge (1752-1796) war ein deutscher Schriftsteller und Aufklärer. Bekannt wurde er vor allem durch seine Schrift Über den Umgang mit Menschen. Sein Name steht heute stellvertretend, aber irrtümlich für Benimmratgeber, die mit Knigges eher soziologisch ausgerichtetem Werk im Sinne der Aufklärung nichts gemein haben. Aus dem Buch: 'Der reisende Virtuose, den wir mit unsern beyden Freunden haben nach Braunschweig abfahren lassen, war, wie leider! die mehrsten Menschen, die sich dieser Lebensart widmen, ein Erz-Taugenichts, der von den Schwächen andrer Leute lebte. Wenn er in einer Stadt die müssigen Music-Liebhaber durch sein Talent und die manntollen Weiber durch seine seelenlose Figur bezaubert hatte, nistete er sich auf eine Zeitlang ein und blieb dort, bis irgend ein verübtes Bubenstück ihn nöthigte, bey Nacht und Nebel fortzugehn, da ihm dann gewöhnlich die Flüche betrogner Gläubiger, mit Undank gelohnter Wohlthäter und verführter Mädchen nachfolgten. Dann trat er zwölf Meilen von da unter anderm Namen auf, hiess in St. Petersburg Monsieur Dubois, in Berlin Signor Carino, in Hamburg Herr Zarowsky und in Wien Herr Leuthammer; erschien bald in gestickten Fracks, mit zwey Uhren, bald im zerrissnen Überrocke, als blinder Passagier auf dem Postwagen.'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Ich getraue mich ins Leben vorzudringen
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit strahlenden Augen und voller Stolz nahmen am 20. Oktober 2005 im Literaturhaus Hamburg die Autoren des Schreibwettbewerbs 'Ich getraue mich ins Leben vorzudringen' Blumen und eine Ausgabe des druckfrischen Buches entgegen. Den Schreibwettbewerb hatten die Elbe-Werkstätten mit Unterstützung der Aktion Mensch sowie von 'Books on Demand' initiert. Bei der Lesung stellte Schauspielerin Nina Petri eine Auswahl von Geschichten und Gedichten vor. Die Laudatio sprach Irene Stratenwerth, Jurymitglied und Redakteurin der Frauenzeitschrift 'Brigitte', welche auch die Preisträger auszeichnete. Der Titel des Buches, 'Ich getrau mich, ins Leben vorzudringen', ist ein Zitat des Südtiroler Schriftstellers Georg Paulmichl. Seine Werke und die Texte der Zeitschrift Ohrenkuss waren Anregung zu einem ungewöhnlichen Vorhaben: Einem Literaturwettbewerb ausschliesslich für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung. Finanziell wurde der Wettbewerb von der Aktion Mensch und Books on Demand unterstützt, ideell eine Reihe von Organisationen der Behindertenhilfe sowie das Literaturhaus Hamburg. Die hohe Beteiligung mit Hunderten von Einsendungen zeigte, dass der Wettbewerb die Tür zu einer verborgenen Schatzkammer öffnete, hinter der viele Edelsteine schlummern: Aussergewöhnliche, authentische, fantasievolle und nachdenkenswerte Texte, die auf ihre Leser warten. Eine siebenköpfige Jury hat die Einsendungen gesichtet und die Auswahl der Beiträge getroffen, die in diesem Buch zu finden sind. Sie geben einen direkten Zugang zur Individualität, zum Denken und Fühlen von Menschen mit geistiger Behinderung. Um den ursprünglichen Charakter der Texte zu bewahren, wurde auf Korrekturen verzichtet. Lassen Sie sich von den Texten einfangen. Sie werden, wie gut Literatur das vermag, Ihr Herz erreichen. Die Autoren: Gustav Lechner: auch manchmal mit schimpfen Sebastian Poerschke: Gefährliche Monsterkinder Josef Obrowski: Es gibt wenig sinn für werdende ausserirdische Marc Harwig: Es war einmal Klaus Mattern: Menschen wie die Uhren Sharam Mostafawy: Das Logbuch der Gedankenreise des Sharam M Martin Walter: Wehmut Julia Conrads: Das Leben mit meiner Behinderung und den vergleich mit meiner schwester die nicht Behindert ist Beatrice Burr: Silbermond Julia Bertmann: Als ich noch Kleiner War Rita Ramsbrock: Werkstatt Barbara Piffrader: ich freu mich über Guiliana Castlunger: weil ich liebe Simone Treutterer: Die Beerdigung von meinen Papa - 24.9.2004 Markus Machewka: Schneewittchen Martin Walter: Die Geschichte vom Gerhard Schröder Martin Walter: Joschka Fischer Stephanie Patzelt: Deswegen war ich traurig Manuela Achtziger: Ich getraue mich ins Leben vorzudringen Günther Profanter: musik macht mich fröhlich auch durch traurigkeit Achim Priester: Aus dem Tagebuch meines Hundes Farallo Gunter Thomann: Rohfassung Peter Lindenberg: Peter L. altert Daniel Noack: Manchmal denke ich Ich laufe Peter Bauerfeind: Traumgedanken, Flucht in eine andere Welt Jan Hendrik Paetz: Mein bester Freund stammt aus El Paso Edeltraut Santowski: Kunsthauer Michael Nickel: SA.T Spezial - Anti - Terror - Club Katharina Henning: Ich traue mich ins Leben vorzudringen Artur Kruszewski: Es ist nicht so wichtig Christiane Grieb: Sommerfreude Klaus Pörnbacher: im traum

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Abhandlung über die Repassage einer Cylinderuhr
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist die Repassage von Uhren? Hierunter versteht man die Nachkontrolle von Uhren, die das Werk verlassen. Außerdem war der so genannte Repasseur auch für Schlussarbeiten und Fehlerbehebungen zuständig. Buch über die Repassage von Uhren Das vorliegende Buch über die Repassage von Uhren ging als preisgekröntes Werk aus einem Wettbewerb 1880 hervor und wurde erstmalig 1881 von Hermann Schlag in Leipzig veröffentlicht. Im „Allgemeinen Journal der Uhrmacherkunst“ wurde das Uhrenbuch hoch gelobt und die klare und verständliche Ausdrucksweise hervorgehoben. Der Verfasser Hermann Horrmann (1856 – 1913) erlernte die Uhrmacherei in Mecklenburg und kam 1877 nach Dresden. Bereits im Alter von 24 Jahren schrieb er dieses preisgekrönte Buch über die Repassage von Uhren. Nach Stationen in Wien, der Schweiz und Paris leitete Horrmann bis 1887 die Firmenvertretung von Vacheron & Constantin in London. Nach einer kurzen Zeit bei Knoblich in Hamburg eröffnete er dann ein eigenes Geschäft in Leipzig. Horrmann war engagiert in verschiedenen Uhrmachervereinen tätig und neun Jahre lang 2. Vorsitzender des Zentralverbandes der deutschen Uhrmacher. Die Beliebtheit und Wertschätzung, die seinem Werk entgegen gebracht wurde, zeigt sich darin, dass das Buch 1910 in 3. Auflage erschienen ist. Warum ein Buch über die Repassage von Uhren? Weil diese Uhrenbuch eine wahre Fundgrube für den Reparateur von Uhren und für Uhrenliebhaber ist. Es enthält eine unglaubliche Fülle von Informationen, die für jeden unentbehrlich ist, der sich für die Uhrmacherei interessiert. Die Zylinderhemmung spielt nur eine kleine Rolle in dem Uhrenbuch, hauptsächlich geht es um die vielen kleinen Arbeiten an Uhren und die Tipps, die man dafür benötigt. Die große Bandbreite des Uhrenbuchs verdeutlicht am besten ein Ausschnitt aus dem Inhaltsverzeichnis: Vorbemerkungen Das Untersuchen des Werkes Das Zerlegen des Werkes Das Minutenrad Das Zerlegen des Federhauses; Bemerkungen über die Zugfeder Das Gesperr Das Berichtigen des Federhauses Die Stellung Der Aufzug am Bügel Von den Eingriffen Das Zeigerwerk Das Zylinderrad Vom Füttern der Zapfenlöcher Das Berichtigen der Eingriffe. A. Das Sekundenrad B. Das Zwischenrad Der Zylindergang Die Spiralfeder Nachsätze über die Schrauben und Kloben Das Reinigen der Uhr Das Zusammensetzen Das Regulieren Die Repassage des Ankerganges Bemerkungen über Savonnette-Gehäuse

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot